Delta Story: Arnold AG

Beim Netzdienstleister ist Vernetzung auch in Sachen Business Software entscheidend für Effizienz und Genauigkeit. Delta Office berät und begleitet die Arnold AG auf dem Weg in die Digitalisierung.

Die Arnold AG baut und unterhält Netzinfrastrukturen für Energie, Telecom, Verkehr und Wasser. Ihre Spezialisten sind täglich in der ganzen Schweiz unterwegs und sorgen dafür, dass Privathaushalte und Unternehmen jederzeit auf eine leistungsfähige und zuverlässige Netzinfrastruktur zählen können. Beim Netzdienstleister ist Vernetzung auch in Sachen Business Software entscheidend für Effizienz und Genauigkeit. Delta Office berät und begleitet die Arnold AG auf dem Weg in die Digitalisierung.


Mit rund 1‘000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und vier Tochterfirmen gehört die Arnold AG zu den grössten Netzdienstleistern der Schweiz. Das Unternehmen baut und unterhält die Lebensadern der modernen Zivilisation. Dazu gehören Netzinfrastrukturen für Energie und Telecom, Wasser und Verkehr. Im Dienste ihrer Kunden sind die Spezialisten täglich in der ganzen Schweiz unterwegs.

Das erklärte Ziel: Mehr Effizienz und Genauigkeit bei der Leistungserfassung

Bis vor rund 2 Jahren erfassten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Leistungen, Reisekosten oder Spesen mit herkömmlichen Rapportformularen von Hand und schickten die Formulare in die Administration. Dort wurden die Daten aufwendig im bestehenden Abacus-System erfasst. Manchmal konnte die Handschrift nicht richtig entziffert werden, Einträge waren unvollständig und mussten bei den jeweiligen Personen nachgefragt werden. So konnten Fehler bei der Erfassung ins System passieren oder wertvolle Zeit ging verloren durch Abklärungen und Nachforschungen.

„Wir wollten die manuelle Stundenerfassung durch eine effiziente, digitale Lösung ersetzen. Diese sollte es ermöglichen, die Arbeitsleistungen mit effektiven Zeiten und entsprechender Projektzuordnung zu erfassen“, erklärt der Projektleiter bei Arnold AG.

«

Wir wollten die manuelle Stundenerfassung durch eine effiziente, digitale Lösung ersetzen. Diese sollte es ermöglichen, die Arbeitsleistungen mit effektiven Zeiten und entsprechender Projektzuordnung zu erfassen

»
Samuel Hasler, Projektleiter, Arnold AG

Mit diesem Anliegen gelangte er an uns und definierte die Ziele wie folgt:

  • Effizienz und Genauigkeit bei der Erfassung der Daten verbessern
  • Die neuen gesetzlichen Vorschriften wie „Von-bis-Zeiten“ mussten eingehalten werden
  • Integration der Lösung in die bestehende Abacus Business Software
  • Lösung auf Basis der bestehenden Organisationsstrukturen
  • Möglichst geringer Aufwand bei der Integration und im täglichen Betrieb

Der Weg zu richtigen Lösung by Delta Office

Die Suche nach der passenden Lösung begannen wir mit einer genauen Analyse der Geschäftsprozesse und den individuellen Anforderungen. Auf dieser Grundlage führten wir eine Marktanalyse durch, um dem Kunden eine Auswahl möglicher Anbieter vorzustellen. Die Verantwortlichen bei der Arnold AG entschieden sich anhand unserer Lösungspräsentationen für die Zeiterfassung mittels Abacus bzw. für die mobile Anwendung AbaCliK. Diese von Abacus entwickelte Applikation erfüllte die Anforderungen optimal und garantierte die schnelle, einfache und sichere Integration in die bestehende Business Software.

Um die Praxistauglichkeit dem Kunden aufzuzeigen, implementierten wir ein Testsystem, so dass die Arnold AG die Lösung während zwei Monaten konkret prüfen konnten. Danach richteten wir das Produktivsystem ein, das von einer ausgewählten Geschäftseinheit unter realen Bedingungen getestet wurde. Auch diese Pilotphase erfüllte die Vorstellungen und Anforderungen des Kunden. So gaben die IT-Verantwortlichen bei Arnold grünes Licht für das zweimonatigen Rollout von AbaCliK im gesamten Unternehmen. In dieser Zeit führten wir Workshops mit allen Benutzern durch und schulten sie in der Anwendung der Lösung.

Ein Lösungskonzept für die Zukunft

Die Vorteile der Digitalisierung liegen auf der Hand: Die internen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfassten heute ihre Arbeitszeit direkt im Abacus System. Die Monteure unterwegs oder Mitarbeitende ohne PC-Zugang nutzen die mobile Version AbaCliK. Egal wo sie sich befinden, über Smartphone, Laptop oder Tablet speisen sie ihre Leistungen jederzeit ohne Medienbruch ins zentrale ERP-System ein. Hier können die Daten direkt weiterverarbeitet oder ausgewertet werden.

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Bessere Effizienz: kein Abtippen von Rapporten
  • Einspeisung ins ERP-System ohne Medienbruch
  • Weniger Fehler: Doppelte Erfassung wurde eliminiert
  • Erleichterte Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Erfassung von „Von-bis-Zeiten“
  • Reibungslose Integration in die bestehende Business Software
«

Die Daten sind dank der mobilen, webbasierten und einheitlichen Erfassung sofort im System verfügbar. Dadurch können wir einerseits die Leistungen schneller verrechnen, andererseits aber auch aktuelle, aussagekräftigere Auswertungen erstellen.

»
Samuel Hasler, Projektleiter, Arnold AG

Potenziale Nutzen durch modulare Erweiterung

AbaCliK hat noch mehr Potenzial wie etwa der Employee-Self-Service, mit dem Mitarbeitende eigene personalbezogene Daten selbst anlegen, anzeigen, ändern oder Genehmigungsprozesse initialisieren können. Die Arnold AG will weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Zukunft prüfen.

Als Partner haben wir die Arnold AG bei der Evaluation und Implementierung der neuen Lösung unterstützt und auf dem Weg zur Digitalisierung wichtiger Geschäftsprozesse begleitet. Darüber hinaus stehen wir dem Unternehmen mit zuverlässigem Support für den reibungslosen Betrieb zur Seite und beraten es gerne bei der individuellen Weiterentwicklung der Lösung.

Was dürfen wir für Sie tun? Unser Kundenberater Dario Valenti berät Sie gerne persönlich. dario.valenti@mydelta.ch, Tel. 044 908 20 80